Bad Kreuznach

Schluss min "Minus-Zinsen"

Sparkasse Rhein-Nahe schafft Verwahrentgelt im Privatkundengeschäft weitgehend ab. Durch die Anhebung der Freibeträge für Guthaben zum 1. Juli von aktuell 50.000 Euro auf 500.000 Euro entfällt das Verwahrentgelt für 99 Prozent der Privatkunden.

„Aufgrund der bestehenden Zinswende möchten wir unseren Kunden entgegenkommen“, sagt Peter Scholten, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Rhein-Nahe und ergänzt: „An einem weiter anhaltend positiven Zinstrend werden wir unsere Kundinnen und Kunden natürlich beteiligen.“ Mit deutlichen Zinssprüngen rechnet man bei der Sparkasse Rhein-Nahe nicht; vielmehr geht man von weiterhin niedrigen Zinsen, allerdings auf erhöhtem Niveau aus.

Weitere Nachrichten