Langenlonsheim

mac baut Infektambulanz in Jockgrim

Der Messebauer mac aus Langenlonsheim hat innerhalb kürzester Zeit im Bürgerhaus Jockgrim im Kreis Germersheim eine Infektambulanz zur hausärztlichen und klinischen Entlastung bei Corona-Verdachtsfällen gebaut.

Foto: mac

„Als die Anfrage vom Katastrophenschutz kam, mussten wir nicht lange überlegen. Uns war sofort klar, dass wir helfen und dieses Projekt in kürzester Zeit umsetzen werden”, sagt mac-Geschäftsführer Gernot Becker. Auf einer Fläche von 100 Quadratmeter errichtete mac eine Behandlungsstation mit vier Behandlungsräumen, einer Apotheke, einem Empfangsbereich und einer Eingangsschleuse. Die voll ausgestattete temporäre Infektambulanz wurde am Mittwoch in Betrieb genommen.
Nicht einmal 36 Stunden nach dem ersten Telefonat zwischen Projektleiterin Katherine Kain und dem Kreis Germersheim war die Infektambulanz fertiggestellt. „Wieder einmal hat die mac bewiesen, dass wir kurzfristigen Projekten mehr als gewachsen sind”, erklärt Gernot Becker. „Wir haben die ,Manpower’ und den Teamgeist.”
Durch die Nähe zu Frankreich gibt es in Jockgrim derzeit eine Ausgangsperre – zwar als „reine Vorsichtsmaßnahme” wie Projektleiterin Katherine Kain betont. Doch bevor das Team mit den Aufbauarbeiten beginnen konnte, musste bei der Kreisverwaltung in Germersheim zunächst eine Arbeitserlaubnis für das mac-Team eingeholt werden. „Am Samstagmorgen um 8 Uhr haben wir mit dem Aufbau begonnen und abends um 18.30 Uhr wurde die Infektambulanz an Ortsleiter Walter Oßwald übergeben”, sagt Kain.


Weitere Nachrichten