Bad Kreuznach

Investor übernimmt aktivoptik

Die Bad Kreuznacher aktivoptik AG ist die fünftgrößte Optiker- und Akustiker-Kette Deutschlands. Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsgesellschafter Rolf Schneider hat nun einen Großteil seiner Anteile an die Investmentgesellschaft Argos Wityu verkauft.

Rolf Schneider. Foto: aktivoptik

Nach fast 30 Jahren dynamischen Wachstums will die Gründerfamilie mit dem neuen Gesellschafter sowie dem bestehenden Management die starke Marktposition des Unternehmens sichern und durch neue Filialen weiter ausbauen. Zusätzliche Wachstumschancen sollen durch selektive Zukäufe genutzt werden. Der Gründer und bisherige Mehrheitsgesellschafter Rolf Schneider bleibt mit rund 25 Prozent am Unternehmen beteiligt und wird als Vorstandsvorsitzender dessen Kontinuität wahren, bis eine geeignete Nachfolge gefunden ist. Zudem will Schneider dem Unternehmen langfristig verbunden bleiben und dessen strategische Entwicklung als Mitglied des neu zu gründenden Beirats eng begleiten. Auch Ruth-Anna Weißmann, die schon bisher für das operative Geschäft verantwortlich gezeichnet hat, bleibt der Unternehmensführung erhalten.

Die erste aktivoptik-Filiale wurde 1989 im Gensinger Globus-Markt eröffnet. Seitdem hat sich das Unternehmen zu einer der führenden Optiker- und Akustiker-Ketten in Deutschland mit 63 eigenen Geschäften, darunter vier Premium-Geschäfte, und 13 Franchise-Filialen entwickelt. Von der Regionalinitiative Rhein-Nahe-Hunsrück wurde Schneider als Unternehmer des Jahres 2016 ausgezeichnet.

Weitere Nachrichten