Bad Kreuznach, 24. Oktober

Die Regionalinitiative zu Gast bei ...

Digitalisierung ist ein vielschichtiges Thema – und nicht nur eines, mit dem sich große Industrieunternehmen befassen müssen. Auch kleine haben am Do., den 24. Oktober in den Räumen der Kreishandwerkerschaft Bad Kreuznach die Gelegenheit dazu.

Foto: Fotostudio Baumann

Auch kleinen und mittleren Unternehmen eröffnen elektronische Technologie neue Möglichkeiten für individuellen Kundenservice, um ihre Prozesse effizienter zu gestalten und neue Märkte zu erschließen. 

In der Veranstaltungsreihe „Die Regionalinitiative zu Gast bei …“ am 24. Oktober wird ganz konkret sichtbar, welche Chancen sich auch kleinen unternehmen bieten.

Zu Gast ist die Regionalinitiative Rhein-Nahe-Hunsrück dieses Mal in den Räumen der Handwerkskammer und der Kreishandwerkerschaft in der Siemensstraße 8 in Bad Kreuznach. Motto des Abends: „klAPPern gehört zum Handwerk!“ Mitveranstalter ist das „Team Erfolgsimpuls“, bestehend aus Anne Albert (Agentur für Arbeit), Thomas Braßel (Regionalinitiative Rhein-Nahe-Hunsrück), Michaela Haas (WorkBalance BgM), Marian Hahn (English Solutions for Business), Sabine Messer (Kreisverwaltung Bad Kreuznach), Gerhard Schlau (Kreishandwerkerschaft), Nicole Strottner (agentur strottner design) undAnja Tholen (IHK Koblenz).

Dachdeckermeister Michael Zimmermann, Tischlermeisterin Julia Kasper, Maschinenbauer Markus Graffe und der Personalchef von BITO in Meisenheim diskutieren im Anschluss an einen Fachvortrag von Christoph Krause, Leiter des Kompetenzzentrums Digitales Handwerk der HwK Koblenz über die Chancen der Digitalisierung der Wirtschaft vor Ort. 

Im Anschluss gibt’s wieder Gelegenheit, sich mit den Experten und untereinander bei Snacks und Getränken über Erfahrungen auszutauschen.

Donnerstag, 24. Oktober

17.30 bis 21.30 Uhr

HwK/Kreishandwerkerschaft, Siemensstraße 8, Bad Kreuznach

Weitere Nachrichten