Idar-Oberstein

120 Jahre Energiedienstleistung für die Region

Am 7. November 1899 gründeten 20 Bürger der Städte Idar und Oberstein die Oberstein-Idarer Elektrizitäts-Aktiengesellschaft (heute OIE).

Eva Wagner und Ulrich Gagneur schneiden die "Geburtstagstorte" an.

Sie sollte dazu dienen, die beiden damals noch unabhängigen Städte mit einer Straßenbahn enger zu verbinden und Wasserrad und Antriebswellen in  den Schleifereien der Edelsteinindustrie durch den zuverlässigeren wie auch effektiveren Elektromotor abzulösen. „Unser Jubiläumsjahr wollen wir mit den Menschen in der Region feiern und haben uns dafür zahlreiche Aktionen ausgedacht“, erläutert OIE Vorstand Ulrich Gagneur. 

Neben unterschiedlichen Förderprogrammen, Jubiläumsgewinnspielen, Spenden an Vereine und Organisationen sowie einer Party-Aktion für Schulabschlussklassen sucht der Energiedienstleister außerdem nach einem Namen für sein neues Maskottchen. Neben vielen weiteren Aktionen der Höhepunkt: Gemeinsam mit dem Ifas und im Rahmen EU-geförderten Projekts „LIFE-IP ZENAPA“ möchte die OIE anlässlich ihres Jubiläums die ganze Region zum Blühen bringen. Dazu verteilt sie in den nächsten Monaten 10.000 Tütchen mit Wildblumensamen. Im November ist eine Vernissage einer zeitgeschichtlichen Ausstellung gemeinsam mit der Stadt Idar-Oberstein als Abschluss geplant. „Wir glauben, die Gründungsväter wären stolz, wenn sie sehen könnten, was in den vergangenen 120 Jahren aus der OIE geworden ist“, so Gagneur.

Weitere Nachrichten