Bingen

Hübsche Repräsentantin einer schwierigen Zeit

Die Kür des Binger „Prinzess Schwätzerchen“ hat in diesem Jahr unter außergewöhnlichen Bedingungen stattgefunden – aber sie ist inthronisiert: Annalena Baum ist die neue Repräsentantin des Binger Weines.

Melina Frey, Annalena Baum und Hanna-Marie Lustenberger (v. l.) – die neuen Binger Weinmajestäten.

In einem Kopf-an-Kopf-Rennen setzte sie sich gegen fünf Bewerberinnen durch. Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie fand die Wahl im kleinen Kreise statt. Die Jury bestand aus Wein-Consul Gert Reis, Oberbürgermeister Tho- mas Feser und Patricia Neher von der Bingen am Rhein Tourismus und Kongress GmbH. Am Ende setzte sich Annalena Baum durch. Die 21-Jährige studiert Weinbau und Önologie in Geisenheim und ist als gebürtige Bingerin eng mit ihrer Heimatstadt verbunden. Sie arbeitet derzeit im Weingut Hemmes und ist dort mit Leidenschaft im Weinberg und im Keller tätig. Die neuen Prinzessinnen sind Hanna-Marie Lustenberger und Melina Frey.

Weitere Nachrichten