Bad Kreuznach

Bad Kreuznach gestaltet mobile Zukunft

Mit rund 3,5 Millionen Euro doppelt so teuer wie geplant, politisch umstritten – aber nun Realität: Am 1. Dezember öffnet der „Mobil- und Infopunkt am Bad Kreuznacher Bahnhof. Ziel: die bessere Vernetzung von Bahn- und Individualverkehr. Herzstück ist ein Fahrrad-Parkhaus.

Der MIP soll den Umstieg vom Auto aufs Fahrrad erleichtern. Foto: StadtLandBahn

Fast genau zwei Jahre nach dem Spatenstich ist der Mobil- und Infopunkt am Bad Kreuznacher Bahnhof fast fertig. Das Fahrradparkhaus im ersten Stock, die Radwerkstatt, das e-Carsharing, die Mobilitätsberatung und der e-Bike-Erlebnis-Store, die alle im Erdgeschoss des Gebäudes untergebracht sind, gehen am Dienstag, 1. Dezember, in Betrieb. Noch im Bau ist die barrierefreie Rampe zum Fußgängerweg, die aber auch in Kürze fertiggestellt sein wird.
Besonders stolz ist die Stadtverwaltung darauf, dass es sich bei dem Projekt um die für Rheinland-Pfalz „erste und einmalige Mobilitätsstation“ handelt.
Kernstück des Mobil- und Infopunkts (MIP) ist die zirka 820 Quadratmeter große, videoüberwachte Radparkfläche, die durch eine Rampe erreichbar ist. Radparker können wählen zwischen Parkflächen zum Basistarif von 50 Cent pro Tag und Parkflächen für VIB („Very Important Bikes“) zu einem Tarif von 1 Euro pro Tag. Monatskarten gibt es zwischen 8 beziehungsweise 15 Euro und Jahreskarten für 80 beziehungsweise 150 Euro auf Anfrage direkt im MIP.
Der extra abgetrennte VIB-Bereich ist durch eine Magnetkarte zugänglich und bietet hochwertigen Fahrrädern eine doppelte Absicherung. 30 Schließfächer verteilt in den Treppenhäusern des Radparkhauses ermöglichen den Nutzern zudem temporäre Gepäckaufbewahrung inklusive Lademöglichkeit für e-Bikes. Geöffnet ist das Radparkhaus in den Wintermonaten von montags bis freitags, 6 bis 20 Uhr, und ab März 2021 täglich rund um die Uhr, 24 Stunden.
Im Erdgeschoss betreibt die Stadt ein Service- und Kundencenter mit einer Infotheke, wo sich Interessierte bei einem städtischen Ansprechpartner über das Radparkhaus, Mobilitätsangebote und den Radverleih informieren können. Ab April können hier außerdem verschiedene E-Bikes, drei E-Lastenräder unterschiedlicher Größe und eine E-Rikscha für Freizeittouren, Shuttle-Services, Hochzeiten und andere Veranstaltungen ausgeliehen werden. Auch ein Elektro-Auto der Stadtwerke (Nahemobil), das vorab online gebucht werden kann, steht am MIP zur Ausleihe bereit.
Darüber hinaus befindet sich im Mobil- und Infopunkt auch eine Fahrradwerkstatt und ein e-Bike-Erlebnis-Store der Firma Ok move.

Öffnungszeiten des Kunden- und Servicecenters: Montag bis Donnerstag, 8 bis 16 Uhr, freitags von 8 bis 14 Uhr

Weitere Nachrichten