Mainz

600.000 Euro für hilfsbedürftige Kinder erradelt

Zum 23. Mal waren in diesem Sommer namhafte Sportler, Politiker und engagierte Bürger auf zwei Rädern quer durch Rheinland-Pfalz unterwegs, um im Rahmen der „VOR-TOUR der Hoffnung“ Spenden für krebskranke und hilfsbedürftige Kinder einzusammeln.

Über 600.000 Euro für hilfsbedürftige Kinder erradelte in diesem Jahr die „VOR-TOUR der Hoffnung“ insgesamt an Spendengeldern. Im rheinland-pfälzischen Landtag wurden die einzelnen Spendenschecks an eine Vielzahl an rheinland-pfälzische Einrichtungen überreicht. Foto: Landtag Rheinland-Pfalz/Kristina Schäfer

„In diesem Jahr konnte die neue Rekord-Spendensumme in Höhe von exakt 612.558,95 Euro zusammengetragen werden“, freute sich der Erste Vorsitzende und Organisationsleiter der VOR-TOUR, Jürgen Grünwald. Der diesjährige Erlös der VOR-TOUR wurde jetzt von namhaften Prominenten im Interimsplenarsaal in der Steinhalle des Landesmuseums in Mainz offiziell an insgesamt 21 Einrichtungen wie Kliniken, Elternvereine, Selbsthilfegruppen oder Stiftungen übergeben. Mit dabei waren auch die eifrigen Mitradler und VOR-TOUR-Botschafter Landtagspräsident Hendrik Hering und Vizepräsident Hans-Josef Bracht sowie Stephan Weinberg, Staatssekretär im rheinland-pfälzischen Finanzministerium, und Alexander Licht, stellvertretender Vorsitzender der rheinland-pfälzischen CDU-Fraktion.

In der Region kommt ein Teil des Geldes dem Förderverein Lützelsoon zur Unterstützung krebskranker und notleidender Kinder und deren Familien e.V. und der Sophia-Kallinowsky-Stiftung, Bad Kreuznach zu Gute.

Weitere Nachrichten